Reactivate old RasPi

As my first Raspberry Pi catched some dust I found a new project involving it.
Researching current procedures regarding backup old image and add new image to the SD Card, here it is:

Backup

  • Putting the SD Card in my reader in my Mac
  • Utilities > Disk Utility
  • File > New Image from boot
  • Choose as type CD/DVD image and save it

New Image

The really cool and minimalistic tool Etcher is suggested by the RasPi homepage.
I chose the current Raspbian 9 to be put on the SD Card by Etcher.

Etcher in use

Once the copy/install process was finished I opened a terminal session, navigated to /Volumes/boot and used touch ssh.

This will enable ssh on the RasPi, directly enabling it to be contacted by a terminal session instead of putting a usb keyboard on it.

  • User: pi
  • Password: raspberry

Any changes can be done with sudo rasps-config – especially password and network name of system

Now the old RasPi can be used again, this time without extra ac plug but on the new Bestek Steckdosenturm.

Cube update: Crucial MX300

Trotz des Vorsatzes, zu Black Friday nichts zu bestellen, habe ich ein um 60€ günstigeres Angebot genutzt, um den Cube Server mit Crucial MX300 SSDs je 750GB aufzurüsten.

Im bereits vorher gekauften Gehäuse ICY Dock MB996SP-6SB wird der Platz jetzt eng. Insgesamt passen 6x 2,5″ Platten in das 5 1/4″-Gehäuse. Wie schon die Samsung 850 EVO lassen sich die noch flacheren Crucials gut auf die Metallschinen schrauben und sitzen fest.

RAIDZ aus SSDs

Mit den neuen Crucials richte ich mir endlich ein RAIDZ aus SSDs ein und verschiebe die bestehenden VM Images direkt auf den schnellen Storage.

Lightroom editing with Midi: Behringer X-Touch Mini

To improve my Adobe Lightroom workflow I plan to use the Behringer X-Touch Mini to edit pictures faster and focusing on the tools in photo edit view.

Some reviewers suggest to use MIDI2LR, however I’m still with Lightroom 4. Let’s see if it works, otherwise the first good reason to go after current version 6.

Click if you want to buy Behringer X-Touch Mini at Amazon.

This post will be updated once I got the X-Touch Mini.

Büroequipment: Vergleich zweier günstiger USB-Mäuse: Amazon vs. Logitech

Die beiden Mäuse AmazonBasics und Logitech B100 sind bei uns im Einsatz. Durch den günstigen Preis sind die beiden Mäusesorten immer mit ein paar Stück im Schrank für den schnellen Austausch bereit.

business_mice

AmazonBasics USB-Maus mit 3 Schaltflächen (schwarz):

  • Standardmaus, angerauhte Oberfläche, für große Hände etwas zu klein
  • Verrichtet klaglos ihren Dienst am Mac
  • Zeiger bewegt sich etwas schneller in Standardeinstellung

Logitech B100 Optical Business Mouse, schwarz

  • Standardmaus, glatte Oberfläche, für große Hände geeignet
  • Verrichtet klaglos ihren Dienst am Mac
  • Zeiger bewegt sich etwas langsamer in Standardeinstellung

Fazit: Logitech für große Hände, AmazonBasics macht wertigeren Eindruck.

AWS PopupLoft in München

Habe eine Einladung von Amazon Web Services zur Besichtigung des temporären Pop-up Loft München bekommen, nicht weit vom Hauptbahnhof (Briennerstrasse 49).

Auf drei Ebenen gibt es Vorträge, Schulungen, einen Workspace und Demos.
Im Keller kann man Echo als Sprachsteuerung in Verbindung mit einer Carrerabahn bewundern, sich selbst Cloud-unterstützt ein Legomännchen zusammenbasteln und direkt am Eingang einen Amazon Snowball inspizieren – die Lösung, um große Datenmengen via verschlüsselter Plattensysteme in die Cloud zu befördern statt via Internet zu übertragen.

Fazit: Sehr zu empfehlen, Eintritt/Vorträge sind kostenlos und bieten sich zum Networken an.

https://aws.amazon.com/de/campaigns/loft-lab/loft/